Kommunikation

Dankbarkeit im Alltag

Dankbarkeit – was macht sie mit uns?

Dankbarkeit hat einen großen Einfluss auf uns selbst und unser Verhältnis zu Mitmenschen. Warum fällt es so vielen Menschen schwer, einfach einmal „Danke“ zu sagen?

Die Fähigkeit „Dankbarkeit“ ist uns im Leben etwas abhandengekommen! Wir setzen ganz viel voraus und betrachten die Leistung des anderen als selbstverständlich!

Dabei hat die Dankbarkeit einen weitreichenden Einfluss auf unser Wohlbefinden, unsere Motivation und unser Glücklichsein!

Aus Forschungsergebnissen und dem eigenen Erleben wissen wir, dass es einen starken Zusammenhang zwischen dem Empfinden von Dankbarkeit und den Gefühlen wie Optimismus und Freude gibt. Vor allem in Zeiten der Pandemie ist das jetzt ganz wichtig!

Aktuell werden wir mit vielen negativen, ständig wechselnden Informationen konfrontiert, die nicht das gewünschte „Licht am Ende des Tunnels“ darstellen! Also haben wir es in der Hand, in dem wir uns selbst positiv gegenüberstehen und anderen gegenüber Dankbarkeit zeigen!

Dankbarkeit ist eine Wechselwirkung zwischen Nehmen und Geben. Vor allem in Unternehmen ist das heute sehr wichtig, diesen Wert der Höflichkeit und Aufmerksamkeit bewusst zu pflegen! Dank ist Wertschätzung und verfehlt nie seine Wirkung!

Wer Dankbarkeit erfährt, gibt sie meistens auch andere weiter! Und wer positiv denkt, steckt andere mit seiner persönlichen Haltung und seinem Verhalten an.

Sagen wir einmal mehr „Danke“ und es tut uns allen gut!

Related posts
AltersübergangChange ManagementCoachingEinarbeitungFür UnternehmenKommunikationLeadershipMitarbeiterVertrauenWertschätzungWissensmanagement

Generationsmanagement – der Schlüssel zur Arbeitgeberattraktivität

Authentisches SelbstbildCoachingEnergieräuberHürden überwindenKommunikationKraft und Motivation entwickelnPersönliche Wege finden

Wieviel Stress hast Du im Job - nimmst Du ihn oft mit nach Hause und leidest darunter?

Kommunikation

Giraffensprache vs. Wolfssprache

Kommunikation

Sicherheit und Verständnis im Arbeitsalltag - wie?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.